Café-Gründung leicht gemacht: Einblicke und Tipps

27/06/2024

In dem heutigen Blogartikel geht es um wertvolle Tipps und Erfahrungen, die euch auf dem Weg zur Eröffnung eures eigenen Cafés unterstützen können. Die Inspiration für diesen Artikel stammt aus einer wunderbaren Podcast-Folge, in der ich die Gelegenheit hatte, mit Julie, der Inhaberin des bezaubernden Julie Lieb Cafés in Bremen, zu sprechen. Julie teilt in unserem Gespräch ihre Reise von der ersten Idee bis hin zur erfolgreichen Umsetzung und den Betrieb ihres Cafés.

Falls du den kompletten Austausch mit Julie hören möchtest, findest du die Podcast-Folge hier: Welchen Tipp würdest du Café-Gründern mit auf den Weg geben?. Doch bevor du das tust, lade ich dich ein, weiterzulesen und von Julies wertvollen Ratschlägen zu profitieren, die dir auf deinem eigenen Weg zur erfolgreichen Café-Gründung helfen können.

Viel Spaß beim Lesen und viel Erfolg bei der Umsetzung deiner Träume!


Herausforderungen und Erfolge im Café-Alltag

Der Alltag als Café-Inhaber ist oft eine Mischung aus unerwarteten Herausforderungen und lohnenden Erfolgen. Ein beeindruckendes Beispiel dafür ist die Bewältigung der Pandemie, die viele Gastronomiebetriebe an ihre Grenzen brachte. Für Café-Gründer wie Julie war die Pandemie eine enorme Prüfung, doch sie hat gezeigt, wie man mit Krisen umgehen kann, um gestärkt daraus hervorzugehen.

Als die Pandemie ausbrach, sahen sich viele Café-Inhaber mit massiven Einschränkungen und Unsicherheiten konfrontiert. Julie und ihr Team meisterten diese Zeit, indem sie sich schnell an die neuen Gegebenheiten anpassten. Sie erweiterten ihr Angebot um Takeaway-Optionen und stärkten den Kontakt zu ihren Kunden über soziale Medien. Diese Anpassungsfähigkeit war entscheidend, um das Geschäft am Laufen zu halten und den Umsatz zu sichern.

Neben der operativen Anpassung war auch die persönliche Entwicklung von Julie als Unternehmerin von großer Bedeutung. Die Krise bot ihr die Möglichkeit, ihre Resilienz zu stärken – eine Fähigkeit, die im Café-Alltag unerlässlich ist. Resilienz bedeutet nicht nur, Schwierigkeiten zu überstehen, sondern auch, aus ihnen zu lernen und gestärkt hervorzugehen. Julie nutzte die Zeit der Pandemie, um ihre Geschäftsprozesse zu überdenken und zu optimieren. Sie entwickelte neue Strategien und setzte Prioritäten, die ihr langfristig halfen, ihre Ziele zu erreichen.

Insgesamt zeigt die Erfahrung von Café-Gründern wie Julie, dass der Erfolg in der Gastronomie nicht nur von harter Arbeit, sondern auch von der Fähigkeit abhängt, flexibel zu bleiben und sich an neue Situationen anzupassen. Für angehende Gastronomen ist es daher entscheidend, Resilienz zu entwickeln und sich auf unerwartete Herausforderungen vorzubereiten. So können auch schwierige Zeiten gemeistert werden, um letztendlich gestärkt und erfolgreicher hervorzugehen.


Tipps für angehende Café-Gründer

Der Weg zur Eröffnung eines erfolgreichen Cafés ist gepflastert mit zahlreichen Herausforderungen, aber mit der richtigen Vorbereitung kannst du diese meistern. Eine der wichtigsten Säulen für den langfristigen Erfolg ist die mentale Stärke. Als Café-Gründerin habe ich gelernt, wie entscheidend es ist, sich mental vorzubereiten und Selbstfürsorge zu betreiben. Der Alltag in der Gastronomie kann stressig und überwältigend sein. Daher ist es wichtig, regelmäßig Pausen einzulegen, sich Zeit für sich selbst zu nehmen und Wege zu finden, um Stress abzubauen. Eine starke mentale Verfassung hilft dir, in schwierigen Zeiten durchzuhalten und motiviert zu bleiben.

Neben der mentalen Vorbereitung sind auch die richtigen Investitionen in dein Café von großer Bedeutung. Hochwertige Geräte sind ein Muss – von einem professionellen Geschirrspüler bis hin zu einer erstklassigen Kaffeemaschine. Diese Investitionen mögen auf den ersten Blick teuer erscheinen, aber sie zahlen sich durch ihre Langlebigkeit und Effizienz aus. Ein weiterer wichtiger Aspekt ist die Einführung der Kartenzahlung. Nach meinen Erfahrungen hat sich die Kartenzahlungsrate nach der Pandemie erheblich erhöht. Ein modernes EC-Kartengerät ist daher unerlässlich, um den Kundenbedürfnissen gerecht zu werden und den Umsatz zu steigern.

Ein oft unterschätzter, aber äußerst wertvoller Tipp ist die Inanspruchnahme von externer Unterstützung. Ich kann aus eigener Erfahrung sagen, dass Coaching und Beratung eine enorme Hilfe sein können. Ein erfahrener Coach oder eine Gastroberatung kann dir nicht nur bei betriebswirtschaftlichen Fragen helfen, sondern auch bei der Personalführung und der Entwicklung deiner Geschäftsidee. Eine externe Perspektive bringt frischen Wind in deine Strategien und hilft dir, blinde Flecken zu erkennen und zu beseitigen.


Ein Alltag als Café-Besitzer

Ein typischer Tag als Café-Besitzerin beginnt früh am Morgen, oft noch bevor die ersten Gäste eintreffen. Julies Arbeitsalltag startet mit der Vorbereitung des Cafés: Die frischen Zutaten werden überprüft, das Team wird eingewiesen und die Kaffeemaschine angeworfen. Der Vormittag ist häufig die geschäftigste Zeit, in der die ersten Gäste ihr Frühstück genießen. Julie liebt es, Gastgeberin zu sein und ihren Gästen eine angenehme Zeit zu bereiten. Sie genießt es besonders, an der Kaffeemaschine zu stehen und die perfekten Espressi und Cappuccini zu zaubern – ihre Leidenschaft für Kaffee war schließlich einer der Hauptgründe für die Eröffnung des Cafés.

Trotz der intensiven Arbeitsphasen ist es für Julie wichtig, eine Balance zwischen Arbeit und Privatleben zu finden. Die Vereinbarkeit von Café-Betrieb und Familienleben erfordert eine gute Organisation und Disziplin. Julie hat gelernt, sich bewusst freie Tage und Bürozeiten zu nehmen, um auch Zeit mit ihrer Familie verbringen zu können. Ihr kleiner Sohn ist dabei eine große Motivation und erinnert sie daran, wie wichtig es ist, auch außerhalb der Arbeit präsent zu sein. Durch klare Strukturen und die Unterstützung ihres Teams gelingt es ihr, diese Balance zu halten und beiden Bereichen gerecht zu werden.

Zu den Lieblingsaufgaben von Julie gehört definitiv die Kreation und Verfeinerung des Speiseangebots. Besonders stolz ist sie auf die Frühstücksbrote, die sich im Laufe der Zeit zu einem Markenzeichen ihres Cafés entwickelt haben. Das “Sydney” – ein Avocadobrot mit pochiertem Ei – ist ein absoluter Bestseller und erinnert Julie an ihre Zeit in Australien. Ein weiteres Highlight im Sortiment sind die Eggs Benedict, die inzwischen fast genauso beliebt sind wie das Sydney. Diese Produkte, die Liebe zum Detail und die hohe Qualität der Zutaten machen ihr Café zu einem besonderen Ort, den die Gäste immer wieder gerne besuchen.


Julies Erfolgsrezepte und Visionen für die Zukunft

Ein Schlüssel zu Julies Erfolg ist die kontinuierliche Verbesserung ihres Angebots, stets mit einem offenen Ohr für die Bedürfnisse ihrer Kunden. Sie beobachtet aufmerksam, welche Produkte besonders gut ankommen und welche weniger beliebt sind, und passt ihre Speisekarte dementsprechend an. Dabei lässt sie auch eigene Vorlieben außen vor, um das Beste für ihre Gäste zu bieten. Regelmäßige Anpassungen und Innovationen sorgen dafür, dass das Café stets frisch und interessant bleibt. Ob es neue Frühstücksvariationen sind oder besondere saisonale Angebote – Julie sorgt dafür, dass es ihren Gästen nie an Vielfalt mangelt und sie immer wieder gerne zurückkehren.

Langfristig hat Julie große Pläne für die Zukunft ihres Cafés. Sie träumt davon, ihre Marke weiter auszubauen und vielleicht sogar weitere Standorte zu eröffnen. Ein wichtiges Ziel ist es, die Prozesse in ihren bestehenden Cafés weiter zu optimieren und die Kundenzufriedenheit auf einem hohen Niveau zu halten. Außerdem plant sie, ihre Mitarbeiter weiterhin zu fördern und ein starkes, motiviertes Team aufzubauen, das ihre Vision teilt. Julie möchte nicht nur ein Ort sein, an dem Menschen guten Kaffee genießen können, sondern auch ein inspirierendes Beispiel für erfolgreiche Gastronomie und herzliche Gastfreundschaft. Durch ihre Leidenschaft und ihr Engagement ist sie fest entschlossen, ihre Vision Schritt für Schritt zu verwirklichen und dabei stets ihren Werten treu zu bleiben.


Julies wichtigster Rat an Café-Gründer

Zum Abschluss möchte ich dir den wichtigsten Rat von Julie für zukünftige Café-Gründer mit auf den Weg geben: Suche dir Unterstützung und scheue dich nicht, Hilfe anzunehmen. Ein erfahrener Coach oder eine professionelle Beratung kann dir dabei helfen, Hindernisse zu überwinden und dein Café auf Erfolgskurs zu bringen. Julies eigene Erfahrung zeigt, dass externer Rat nicht nur bei betriebswirtschaftlichen Fragen wertvoll ist, sondern auch bei der Personalführung und der Entwicklung langfristiger Strategien.

Es lohnt sich wirklich, deinen Traum vom eigenen Café zu verfolgen. Der Weg mag herausfordernd sein, aber die Freude und Erfüllung, die du durch die Arbeit in deinem eigenen Café erlebst, sind unvergleichlich. Jeder Tag bringt neue Erfahrungen und Gelegenheiten, zu wachsen – sowohl persönlich als auch beruflich. Wenn du mit Leidenschaft und Engagement an dein Projekt herangehst, kannst du dir einen Ort schaffen, an dem Menschen zusammenkommen, um gutes Essen und Kaffee zu genießen. Die Momente, in denen deine Gäste glücklich und zufrieden sind, machen all die Mühe wert.

Lass dich von Julies Geschichte inspirieren und motivieren. Sie hat gezeigt, dass mit der richtigen mentalen Vorbereitung, klugen Investitionen und kontinuierlicher Verbesserung alles möglich ist. Egal, wie groß die Herausforderung auch sein mag, mit Entschlossenheit und der Bereitschaft, ständig zu lernen und sich anzupassen, kannst du deinen Traum vom eigenen Café verwirklichen und langfristig erfolgreich sein. Also, zögere nicht länger und wage den Schritt – es ist die Mühe wert.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

©2024 LUUC ACADEMY |  Impressum  |  Datenschutz 

Made with ♥ by Endless Summer Webstudio